REMAPPED
2015

Pilzmyzel auf Fotonegativ
12 Giclee Prints auf MDF-Platte

Verschiedene Landkarten wurden auf Kleinbild Negativ-Film abfotografiert. Anschließend wurde das Filmmaterial mit einer Nährlösung behandelt um die Bildung von Fungus und Schimmel zu begünstigen. Das Myzel wucherte über das Negativ, fraß es auf, bahnte neue Flussläufe, erschuf unbekannte Städte und zog neue Grenzen. 
Unsere Umwelt ist in ständiger Bewegung. Sowohl in physikalischer, als auch in politischer Hinsicht. Ländergrenzen sind keine Naturgegebenheit. Sie müssen immer wieder neu verhandelt werden um ein sinnvolles menschliches Zusammenleben gewährleisten zu können.